Tichlers Bauunternehmung auf Tichlers GmbH auf

Tichlers : Das Unternehmen gestern und heute

 

In den Zwanzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts arbeitete der Kolonnenführer Günter Meyer im Baugeschäft von Heinrich Kreuzer in Krefeld-Oppum.

Er war nicht nur fleißig, sondern auch ehrgeizig, und als sich 1934 die Gelegenheit ergab, übernahm er die Leitung des Betriebes.
Rund 30 Jahre später wurde daraus die Bauunternehmung Günter Meyer.

Schon nach kurzer Zeit hatte im Betrieb auch eine Frau eine „Hand am Steuer“: Tochter Cornelia, gelernte Bauzeichnerin, fuhr bereits im Alter von 22 Jahren den Firmen-LKW, einen 7,49-t-Kipper, zielsicher zu den immer zahlreicher werdenden Baustellen in der Region.

 

Cornelia Meyer heiratete Bernd Tichlers. Sie bekamen zwei Töchter: Anke und Daniela, die heute in der dritten Generation im Unternehmen „ihren Mann“ stehen.
Nach einem ebenso harten wie erfolgreichen Arbeitsleben legte Günter Meyer 1980 die Geschäfte in die Hände seines Schwiegersohns. Kurz danach wurde das Unternehmen in Bauunternehmung Bernd Tichlers umbenannt.

Was stetig wächst, zieht auch mal um: 1988 wurde der Geschäftssitz ins neue Gewerbegebiet Bockum-Nord verlegt und dadurch erheblich erweitert. Auf 1500 m2 Fläche stehen dort moderne Büros, flexibel nutzbare Hallen und große Lagerkapazitäten für die reibungslose Abwicklung auch komplexer Projekte bereit.